Badeferien

Auf Drachenjagd in Teneriffa

Die grösste der kanarischen Inseln ist vorallem bekannt für seine ganzjährig milden Temperaturen und die vielen Sonnenstunden. Doch was hat es in Teneriffa mit jenen geheimnissvollen Fabelwesen auf sich? Ist es die Kraft des Feuers, welche die Drachen in sich tragen und die auch die Vulkaninsel erschaffen hat? Auf alle Fälle verleitet das einprägsame Landschaftsbild mit der kargen Vegetation und den von Wasser und Wind geformten Felsen dazu, der Fantasie freien Lauf zu lassen und somit hie und dort einen riesigen Rückenpanzer, ein eindrückliches Paar Nasenlöcher oder eine Reihe scharfzackiger Zähne zu entdecken.

Für Naturliebhaber:

Wunderbare Strände verführen dazu, sich tagelang nur dem süssen Nichtstun hinzugeben und den Blick über die endlosen Weiten des tiefblauen Atlantischen Ozeans streifen zu lassen. Doch wer Teneriffa ganzheitlich erleben will und mit offenen Augen und Ohren die Insel erkundet, wird sehr wahrscheinlich sogar noch lebende Drachen entdecken. In der Welt der Pflanzen und Tiere gibt es vieles anzutreffen, was einzigartig für die Kanaren oder gar für Teneriffa ist: beispielsweise die hohe Zahl an Kanareneidechsen, die eine recht stattliche Grösse erreichen (und sehr an ihre feuerspeienden "Verwandten" erinnern) oder auch der 400-jährige Drachenbaum in Icod de los Vinos.

PURAVIDA Resort Jardin Tropical:

Ein tropisches Paradies erwartet Sie im PURAVIDA Resort. Die Anlage im verträumten Maurischen Stil ist umgeben von einem botanischen Garten, der einem den Eindruck vermittelt, sich im tiefen Dschungel zu befinden. Dennoch liegt auch der Strand direkt vor der Haustüre und von Ihrem Balkon aus geniessen Sie ein einmaliges Panorama über den Atlantischen Ozean und die Insel La Gomera. "La pura vida" - die unkomplizierte und aufgestellte Lebenskunst Ihrer kanarischen Gastgeber - zaubert aus Ihrem Urlaub ein unvergessliches Erlebnis.

Veröffentlicht am:29. September 2016