Nur Flug

Bordeaux – Frankreichs heimliche Hauptstadt

Schon durch seine einmalige Lage hebt sich die südwestfranzösische Metropole von anderen Städten ab, denn die Gezeiten sind hier spür- und sichtbar, wie es ansonsten nur an Küstenorten der Fall ist. Verantwortlich dafür ist der "Gironde", ein über siebzig Kilometer langer Mündungsarm der vereinigten Flüsse Garonne und Dordogne. Flut und Ebbe sind die Herzschläge von Bordeaux - das reiche kulturelle Erbe, die vielen Museen und natürlich der weltbekannte Wein sind die Seele der Stadt, die in so mancher Hinsicht zu Unrecht im Schatten von Paris, der grossen Schwester im Norden, zu stehen scheint.

Kulturelles Erbe:

"Der Hafen des Mondes", ist der romantische Beiname der Altstadt, die seit 2007 UNESCO-Welterbe ist und das kulturelle Zentrum Bordeaux' darstellt. Die Bezeichnung rührt vom Lauf der Garonne, die sich wie eine Mondsichel sanft durch die Stadt zieht. Überraschend einheitlich präsentiert sich das Stadtbild von "Vieux Bordeaux", welches seit über hundert Jahren keinen architektonischen Stilbruch erlebt hat. Dennoch hervorhebenswert ist das Grand Théâtre, ein prachtvoll-elegantes Gebäude, welches in den dreihundert Jahren seiner Geschichte nichts von der glänzenden Ausstrahlung eingebüsst hat.

Kulinarische Träume:

Das Renommée des hervorragenden Weins, der den wärmespeichernden Böden am linken Garonne-Ufer entspringt, hat den Namen Bordeaux weltweit als Marke etabliert. Den Besuch eines der herrschaftlichen Weingüter, die sich nicht selten bereits im äusseren Ballungsgebiet der Stadt befinden, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Es gibt kaum ein passenderes Ambiente um einen solch edlen Tropfen zu verköstigen. Die ausgezeichnete französische Küche geniessen Sie in vielen erlesenen Restaurants - von der urtümlichen Hafenkneipe bis hin zu den Gastronomie-Tempeln der Luxusklasse.

Veröffentlicht am:4. November 2016