Top Last Minute Angebote Balearen

DESTINATIONEN Balearen

Badeferien auf den Balearen

Die Balearen bieten mit ihren fünf Hauptinseln Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera und Cabrera die idealen Bedingungen für erholsame Badeferien am Strand. Dabei könnte das Angebot vielfältiger kaum sein. Ruhesuchende finden hier ebenso die perfekte Gegend wie Aktivurlauber oder Reisende, die ihre Badeferien auf den Balearen gerne mit kulturellen Sehenswürdigkeiten verbinden. Auch wer in Feierlaune ist, findet vor allem auf Ibiza oder Mallorca den perfekten Strand für seine Badeferien. Alleinreisende kommen bei ihren Badeferien auf den Balearen ebenso auf ihre Kosten wie verliebte Paare oder Familien mit Kindern.

Die schönsten Regionen für Badeferien auf den Balearen

Die Strände der Balearen decken ein weites Spektrum für jeden Urlaubstyp ab. Von einsamen und verlassenen Buchten bis hin zur Partymeile finden die Besucher alles, was sie für gelungene Badeferien auf den Balearen genießen.

Badeferien auf Mallorca

Mallorca ist wohl die beliebteste und auch meistbesuchte Insel der Balearen. Wer seine Badeferien auf Mallorca verbringt, kann sich auf ein abwechslungsreiches und spannendes Programm freuen. Viele verbinden Mallorca unweigerlich mit dem Ballermann und den damit verbundenen Partys und Trinkgelagen. Sicherlich gibt es den und manch einer verbringt gerade deshalb seine Badeferien auf der größten Insel der Balearen. Wer aber Mallorca auf den Ballermann reduziert, tut dieser wunderbaren Insel Unrecht. Vielerorts finden Reisende verlassene und nahezu unberührte Strände für traumhafte Badeferien vor. Vielleicht macht gerade die Kombination aus herrlicher Natur und den unterschiedlichsten Stränden Mallorca unter den Inseln der Balearen für Badeferien so einzigartig.

Badeferien auf Menorca

Als kleine Schwester von Mallorca wird auf den Balearen häufig Menorca bezeichnet. Die wunderbare Insel zählt unter vielen Urlaubern zu den wahren Geheimtipps für entspannte Badeferien auf den Balearen. Hier zeigen sich die Balearen von einer deutlich ruhigeren Seite, was jedoch nicht heißen soll, dass Aktivurlauber nicht voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Auch hier wird ein umfangreiches Programm an Wassersportmöglichkeiten geboten, von den Klassikern wie Strandvolleyball oder Surfen bis hin zu den neuesten Trends der Szene wird hier findet man hier fast alles vor. Dennoch ist Menorca eher die perfekte Wahl für ruhige und entspannte Badeferien an den wundervollen Sandstränden.

Badeferien auf Ibiza

Ibiza ist die drittgrößte Insel der Balearen und vor allem unter jungen und aktiven Urlaubern sehr beliebt. Hier verbringen auch viele Prominente ihre Badeferien, die auf den Balearen Entspannung vom Alltag suchen. Tourismus hat eine lange Tradition auf Ibiza. Schon in den 1930er Jahren verbrachten vor allem britische Reisende ihre Badeferien hier auf den Balearen. Auf Grund des spanischen Bürgerkrieges und dem Zweiten Weltkrieg gerieten die Balearen jedoch ein wenig ins Abseits, bis schließlich in den 1960er Jahren erstmals Hippies und andere Aussteiger die Insel für sich entdeckten. Ganz verlassen haben sie die Balearen zwar nie, den Ruf einer Aussteigerinsel hat Ibiza jedoch längst hinter sich. Vor allem Familien mit Kindern verbringen hier gerne ihre Badeferien, denn die Strände zählen zu den familienfreundlichsten der Balearen. An die über 210 Kilometer langen Küste schmiegen sich lange Sandstrände und einsame Buchten, die allen Ansprüchen gerecht werden. Vielerorts werden Strandpartys abgehalten, die zu den beliebtesten auf den Balearen zählen. Junge und junggebliebene Urlauber erfreuen sich vor allem auch über das grandiose Nachtleben der Insel.

Badeferien auf Formentera

Formentera gehört zu den weniger bekannten Inseln der Balearen, die sich vorzüglich für erholsame Badeferien eignen. Hier geht es noch ein wenig ruhiger zu als auf den größeren Inseln. Laute Dauerbeschallung oder ausartende Strandpartys sucht man hier vergebens. Dafür kann man auf Formentera unbeschwert in aller Ruhe und im Einklang mit der Natur seine Badeferien genießen. Die fabelhaften Sandstände von Formentera zählen mit ihrem glasklarem Wasser zu den saubersten der Balearen. Auch auf Formentera gibt es belebtere Strände, „belebt“ heißt aber hier, dass man nicht ganz alleine ist. Größere Bettenhochburgen zählen auf keinen Fall zu den Markenzeichen der charmanten Insel. Dennoch wird den Gästen alles geboten, was ihre Badeferien zum Erlebnis macht. Fast überall findet man an den Stränden kleine und angenehme Bars, die ihren Gästen Getränke, Süßes und kleine Speisen anbieten.

Badeferien auf Cabrera

Cabrera ist die kleinste Hauptinsel der Balearen und der Südküste Mallorcas vorgelagert. Die Insel gilt als Perle der Balearen. Sie ist nahezu unbewohnt und wurde 1991 zum Naturschutzgebiet erklärt. Man erreicht Cabrera mit dem Boot in etwa 40 Minuten von Mallorca. Schon bald wird eine imposante Burg sichtbar, die im 14. Jahrhundert zum Schutz vor Piraten erbaut wurde. Empfehlenswert ist der kleine Strand Sa Platjeta, wo man entspannt seine Badeferien verbringen kann. Den Schnorchel und die Taucherbrille sollte man unbedingt mitbringen, denn hier offenbaren die Balearen ihren Gästen eine atemberaubende Unterwasserwelt.