Top Last Minute Angebote Santorini

Untenstehend finden Sie einen Auszug unserer Top Angebote Santorini

{{offer.countryName}} / {{offer.locationName}}
{{offer.countryName}} / {{offer.regionName}}

{{offer.travelTainmentAccommodationName}} {{offer.travelTainmentHotelClass.stars}}

{{offer.duration}} {{offer.durationType}} {{offer.mealPlanName}}

Badeferien auf Santorini

Santorini gehört zu den eher romantischen Inseln Griechenlands, die Badeferien in einer kleinen aber einzigartigen Umgebung für Jung und Alt anbieten. Eigentlich handelt es sich um ein Archipel, das aus fünf Inseln besteht, dessen Hauptinsel Thira genannt wird. Umgangssprachlich wird vor allem von Touristen Thira jedoch auch gerne als Santorini bezeichnet. Hier finden sich die meisten Bademöglichkeiten für faszinierende Badeferien. Santorini gehört zu den sogenannten Kykladen, einer Inselgruppe im Ägäischen Meer, zu der unter anderen auch Mykonos zählt. Viele Herrscher zogen in der Region ein und aus, viele Flaggen wehten auf der kleinen Insel, bevor sie im 19. Jahrhundert im Zuge der Griechischen Revolution endgültig zu Griechenland kam. Obgleich Santorini Anfang des 19. Jahrhunderts die drittgrößte Handelsflotte Griechenlands besaß, konnte sich das kleine Eiland über all die Jahrhunderte hinweg eine gewisse Eigenständigkeit und auch Einzigartigkeit bewahren. Stolz ist man auf den kleinen Hauptort Thira, der zu Recht von vielen als eine der schönsten Städte Griechenlands bezeichnet wird. Ein Bummel durch die eng verwinkelten Gassen des charmanten Orts ist eine perfekte Ergänzung zu gelungenen Badeferien auf Santorini.

Die schönsten Strände für Badeferien auf Santorini

Die Hauptinsel Santorinis ist ein ringförmiger Krater der die beiden deutlich kleineren Inseln Palea Kameni und Nea Kameni umgibt. Eine eindrucksvolle Kombination aus karger Landschaft und einer vielfältigen Flora prägen das Bild der Insel. Zahlreiche kleinere Strände, die sich ausgezeichnet für Badeferien eignen, fügen sich hier eindrucksvoll in die herrliche Küstenlandschaft. Mit dem Boot erreicht man Strände, die den Eindruck erwecken, man wäre der erste Mensch, der hier seine Badeferien verbringt. An manchen Tagen kann es vorkommen, dass man an abgelegenen Orten keine Menschenseele antrifft. Ideal für alle, die ihre Badeferien auf Santorini in absoluter Ruhe verbringe möchten. Andere Strände Santorinis sind wiederum ausgezeichnet erschlossen und bieten der Reisenden allen nur erdenklichen Komfort für seine Badeferien.

Badeferien am Kamari Strand auf Santorini

Der Kamari Strand im Südosten von Santorini gehört zu den beliebtesten und auch meistbesuchten Stränden auf Santorini. Meist besucht heißt aber auf Santorini noch lange nicht überlaufen. Dennoch haben die Gastgeber hier für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt. Im Süden wird er vom malerischen Berg Mesa Vouno abgegrenzt. Einige kleinere Tavernen gibt es am Strand, zahlreiche Strandhändler bieten auch ihre Waren, Speisen und Getränke an. Auch einige Tavernen sorgen für das leibliche Wohl während der Badeferien. Der schwarze Kieselstrand grenzt direkt an den gleichnamigen Badeort. Hier befinden sich die meisten Hotels und touristischen Einrichtungen. Wer in seinen Badeferien vor allem auf Abwechslung bedacht ist, liegt mit diesem Traumstrand Santorinis genau richtig.

Badeferien am Vlichada Strand auf Santorini

Der rund 800 Meter lange Vlichada Strand im Süden Santorinis wird von einer auffallenden Felswand abgegrenzt. Hier geht es etwas ruhiger, jedoch noch lange nicht vollkommen einsam zu. Vlichada eignet sich für Badeferien vor allem für diejenigen, die entspannt die Seele baumeln lassen möchten, aber dennoch auf den nötigen Komfort und auch etwas Abwechslung nicht verzichten wollen. Auf einer kleinen Anhöhe am Anfang des Strandes befindet sich die „Vlichada Snack Bar“, in der man sich während der Badeferien mit Essen und Getränken versorgen kann. Hier findet der Besucher auch Duschen und sanitäre Anlagen. Am nahegelegenen Jachthafen haben sich einige Hotels und Pensionen angesiedelt. Auch einige landestypische Tavernen und urige Bars sorgen hier für ein kurzweiliges Programm während der Badeferien auf Santorini.

Badeferien am Red Beach auf Santorini

Von einer monumentalen roten Felswand wird der Red Beach auf Santorini umgeben. Der dunkle feine Kiesstrand bietet in einer einzigartigen Kombination mit dem wunderbar blauen Meer und den unterschiedlichen Rottönen der Felsen eine faszinierende Atmosphäre. Viele Besucher nutzen den Strand für einen Tagesausflug während ihrer Badeferien. Das Angebot ist hier begrenzt, was jedoch der Einzigartigkeit des Red Beach keinen Abbruch tut. Sanitäre Anlagen findet man hier ebenso wie Duschen und kleinere Tavernen, die für die nötige kulinarische Verpflegung sorgen. In der benachbarten Bucht von Akrotiri kann man ebenfalls ausgelassene Badeferien verbringen. Hier findet man auch eine beschauliche Anzahl an Hotels und Pensionen sowie Restaurants unterschiedlicher Standards.

Sehenswertes auf Santorini

Santorini bietet seinen Besuchern ein abwechslungsreiches und romantisches Programm während der Badeferien. Eine wunderbare Ergänzung zu den Badeferien bringt ein Spaziergang durch die engen und Steilen Gassen des Dorfes Oia. Oia gehört vermutlich zu dem meistfotografierten Orten Griechenlands, wenn nicht sogar der Welt. Von der Schönheit des kleinen Dorfes im Norden Santorinis schwärmten schon die Venezianer, die im 13. Jahrhundert ihre Macht hier ausbreiteten. Die schneeweißen Häuser, die sich an die steile Küste Santorinis schmiegen bilden schon bei der Anfahrt ein Panorama, das einem Bilderbuch gleicht. Wer während seiner Badeferien in Oia Halt macht, sollte sich auf keinen Fall einen der köstlichen Fische, die am Hafen serviert werden, entgehen lassen. Auch der Hauptort Thira ist einen Besuch wert. Hier lassen sich Badeferien hervorragend mit einem Bummel durch die kleinen Straßen kombinieren. An der übersichtlichen Hafenpromenade bieten sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Erinnerungen an gelungene Badeferien auf Santorini lassen sich hier in den zahlreichen Andenkenläden erstehen. Eine Anzahl kleiner, bunter Restaurants laden zum Verweilen ein. Hauptsehenswürdigkeiten, die man während der Badeferien nicht verpassen sollte, sind die Bischofskirche Mitropolis Ypapanti, die dem Heiligen Johannes geweihte Kathedrale und das prähistorische Museum. "