Städtereisen

In Doha nach Kultur-Perlen tauchen

Wie ein glitzerndes Juwel schimmert die moderne Stadt an der Küste des Emirats Katar - Doha, die urbane Oase im kargen Wüstenstaat fasziniert allein schon durch seine spektakuläre Lage auf der flachen Halbinsel, die weit in den Persischen Golf hinausragt. Die höchste natürliche Erhebung auf der kleinen Landzunge wird von den zahlreichen Wolkenkratzern in der modernen Metropole weit überragt und es scheint fast so, als würde sich eine Insel aus Stahl, Glas und Beton mitten aus dem Meer erheben. Doch anders als in Dubai, dem vielzitierten "grossen Bruder", wird die ursprüngliche islamische Kultur nicht vollständig vom Prunk des Erdöl-Reichtums überwuchert, sondern lässt sich in den tiefen Strassenschluchten - einer kostbaren Perle auf dem Meeresgrund gleich - entdecken und erforschen.

Die perfekte Hotel-Perle:

Katar war einst das Land der Perlentaucher, die sich unter Einsatz ihres Lebens in die Gewässer des Persischen Golfs stürzten um das perfekte Kleinod zu finden. An der Bucht von Doha, die viele Erinnerungen an abenteuerliche Geschichten in ihren blauen Tiefen trägt, befindet sich heute eine Perle der gehobenen Hotellerie: Das "Sharq Village & Spa by The Ritz-Carlton" befindet sich in bequemer Distanz ausserhalb der Stadt an beschaulicher Lage direkt am Strand. In der luxuriösen Anlage empfängt man Sie mit der althergebrachten arabischen Gastfreundschaft und verwöhnt Sie zu Tische mit verführerischen Köstlichkeiten aus der reichen orientalischen Küche. Tradition und Wissen aus der Kultur des Islams fliessen auch in die vielfältigen Wellness-Angebote des traumhaften Spa-Bereichs.

Kunst und lebendige Tradition:

Der Emir selbst liess eigens eine Insel aufschütten für den Bau des 2008 eröffneten "Doha Museum of Islamic Art" - ein eindrückliches Manifest des Stellenwertes, den der Erhalt der Islamischen Kultur und deren Weiterentwicklung in Katar einnimmt. Der Prestigebau des Stararchitekten I. M. Pei beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen exquisiter Kunst aus der Jahrtausende alten Geschichte des Orients bis hin zum kritischen und fortschrittlichen Schaffen der arabischen Gegenwart. Die Tradition lebt aber auch ausserhalb des Museums, mitten in der modernen Skyline am gegenüberliegenden Ufer der Bucht: Der "Souq Waqif" wirkt wie ein lebendiges Relikt, doch nicht nur Touristen bewegen sich durch dieses prächtige Labyrinth an verschiedensten Eindrücken, auch für die Kataris selbst ist die Anziehungskraft dieses faszinierenden Marktes ungebrochen.

Veröffentlicht am:4. November 2016